Alex Megos

bouldercup Frankenjura 2015

 

Die Ergebnisse:

 

Veranstalter

BLOCKHELDEN Boulderhalle Erlangen, Weisendorfer Str. 18, 91056 Erlangen

Der Nachbericht:

Samstag Dechsendorf 13:00 Uhr. Hunderte von gelb-beshirteten durchtrainierten Affenmenschen und Menschinnen wuseln auf grellen Fallschutzmatten und an bunten plastikgriffbestückten Multiplexwänden umher. Praktisch ununterbrochen dröhnen Anfeuerungsrufe durch die Luft und beständig werden Nummern auf kleinen ebenfalls gelben Zetteln abgehakt. Was nach einem reichlich dubiosen Ereignis klingt, war nichts anderes als der bouldercup Frankenjura 2015 bei den BLOCKHELDEN in Erlangen. Die extra aus Berlin eingefahrene Schraubermannschaft hat zwei Tage durch gebuckelt und so lange erstklassige Routen in die Wände gesetzt bis die Akkuschrauber schließlich Feuer fingen… und schon war Samstag und es ging los. Während der vier stündigen Qualifikation wurde in allen Starterkategorien direkt losgelegt und bis zur letzten Minute noch um den Finaleinzug gekämpft. Insbesondere da sich der 17jährige Jonas Buba aus Bamberg als Erstplatzierter ins Finale katapultierte und die starke Prominenz überraschte und ordentlich unter Druck setzte. Um 17:00 standen die Finalisten fest. Bei den Herren zogen Jonas Buba, Moritz Hans, Jan Nicklas, Peter Würth, Matthias Woidneck und Tom Thudium ins Finale ein, während sich bei den Damen Karoline Sinnhuber, Alma Bestvater, Lena Herrmann, Sophie Arnold, Katharina Hock, Vera Warmbrunn und Ida Söldner für die Endrunde qualifizierten. Nach einem packenden Finale mit erstklassigen Berliner Zudrück-, Schiebe-, Sprung- und weiteren allumfassenden Bewegungsproblemen konnte sich bei den Männern Moritz Hans und bei den Frauen Lena Herrmann durchsetzten und die je 500€ Preisgeld, die vom Hauptsponsor Bergfreunde.de zur Verfügung gestellt wurden abräumen. Peter Würth und Tom Thudium belegten bei den Männern die Plätze zwei und drei. Bei den Damen gab es für Karoline Sinnhuber und Sophie Arnold Silber und Bronze. In der Kategorie Ü40 konnten sich Dietmar Sinnhuber und Reni Söldner auf den ersten Platz bouldern. Bei der Jugendwertung konnten Simen Floyd und Ida Söldner die ersten Plätze belegen. Nach den Preisverleihungen, Ehrungen und einer mega Verlosungen mit sage und schreibe vier crashpads folgte wie gewohnt ein für BLOCKHELDEN üblicher, entspannter Ausklang des Abends mit gutem Bier, guter Musik und bestem Lagerfeuer…Danke an alle Teilnehmer, Helfer und Zuschauer und Sponsoren, ihr seit die Besten und wir…wir freuen uns schon aufs nächste Event, den BLOCKHELD und die BLOCKHELDIN 2015, Start: 03.10.2014

Termin

Samstag, 11. Juli 2015

Qualifikation

13:00-17:00 Uhr

Teilnahmegebühr

15 € bei Voranmeldung über den Link (kommt noch) bis 10.07.2015, 24 Uhr. 18€ bei Nachmeldung am Wettkampftag. Die Teilnahmegebühr wird in jedem Fall vor Ort gezahlt. Alle Teilnehmer erhalten ein Wettkampfshirt.

Startberechtigung

Es gibt keine Einschränkung. Bei Minderjährigen ab 14 Jahren ist lediglich das Einverständnis der Erziehungsberechtigten erforderlich. Bitte pdf hier herunterladen und unterschrieben mitbringen. Bei Minderjährigen unter 14 Jahren ist eine erwachsene Begleitperson erforderlich.

Altersklassen

Jugendwertung: Jungen und Mädchen der Jahrgänge 1999 und jünger
Erwachsenenwertung: Damen und Herren der Jahrgänge 1998 und älter
40 plus Wertung: Damen und Herren der Jahrgänge 1975 und älter

Zeitplan

ab 12:00 Uhr Registration
13:00 – 17:00 Uhr Qualifikation
17:10 Uhr Isoschluss
18:00 – 19:00 Uhr Finale
ab ca. 19:30 Uhr Siegerehrung aller Klassen

Routenbauer

Till Kuttner (Berlin)

Fabian Pensel (Berlin)

Georg Hoffmann (Berlin)

Modus

Qualifikation:
Offener Modus. Von 48 Bouldern werden die jeweils zwölf schwierigsten „Top“ gekletterten Boulder gewertet. Die Anzahl der Versuche geht nicht in die Wertung mit ein. Die Wertung wird auf einer Scorecard eingetragen. In der Wertung zählen die Boulder 1-8 (Orange) 1 Punkt, die Boulder 9-16 (Grün) 2 Punkte, die Boulder 17-24 (Grau) 3 Punkte, die Boulder 25-32 (Braun) 4 Punkte, die Boulder 33-40 (Rot) 5 Punkte und die Boulder 41-48 (Gelb) 6 Punkte.

Finale:
Die sechs besten weiblichen und männlichen Teilnehmer der Qualifikation erreichen das Finale. Das Frauen- und Männerfinale findet zeitgleich an benachbarten Wänden statt. Die Finale bestehen aus jeweils drei Bouldern,  welche vor Beginn 10 Minuten mit dem Schiedsrichter angesehen werden können. Jeder Boulder hat neben den definierten Startgriffen eine markierte Zone im Mittelteil und einen markierten Top-Griff oder Ausstieg. Die Teilnehmer haben bis zu fünf Versuche pro Finalboulder, um den Boulder zu toppen oder eine Zone zu erreichen. Hierbei muss der markierte Top- oder Zonengriff gehalten und nicht nur berührt werden. Nach jedem Versuch erfolgt ein Wechsel des Teilnehmers . Die Versuche werden mittels Startsignal eingeleitet. Ab dem Startsignal haben die jeweiligen Finalisten 20 Sekunden Zeit, um in den Boulder einzusteigen. Wir diese Zeit überschritten, wird der Versuch als erfolglos gewertet. Die Teilnehmer dürfen sich bei ihrer Versuchen nicht gegenseitig zuschauen. Ein Beobachten der anderen Teilnehmer ist erst dann erlaubt, wenn der Boulder erfolgreich abgeschlossen wurde oder alle fünf Versuche erfolglos waren. In die Wertung gehen die Anzahl der Versuche, sowie die erreichten Tops und Zonen ein. Sollte ein Gleichstand erreicht werden, so zählen die in der Qualifikation erreichten Punkte. Sollten diese ebenfalls gleich ausfallen, werden die Platzierung und die Gewinne geteilt.

Jury

Dr. Guido Köstermeyer

Als 11er Kletterer, Dozent an der Uni Erlangen, ehemaliger Nationaltrainer, amtierender Vizepräsident des Deutschen Alpenvereins und Autor der Trainingsfibel, “Peak Performance” sowie Betreiber der Seite http://www.klettertraining.de gilt er zurecht als Koryphäe der Kletter- sowie Trainingslehre. Er unterstützt den bouldercup seit Anbeginn und wird für Recht und Ordnung im Finale sorgen. Vorher wahrscheinlich wie letztes Jahr selbst (ausserhalb der Wertung) die Quali mitklettern.

Preise

Gesamtwertung Frauen und Männer: 1. Platz 500€, 2. Platz  ein 300€ Bergfreunde Gutschein, 3. Platz ein 100€ Bergfreunde Gutschein

Jugend/Senioren: Plätze 1-3 Sachpreise

Weiter gibt es eine Verlosung unter allen Teilnehmern nach der Siegerehrung mit über 25 Sachpreise im Wert von über 2000€.

 

Sponsoren

Verpflegung

Bistro vor Ort, Gegrilltes ab Mittags.

 

Lage und Anfahrt

www.blockhelden.de, Weisendorfer Str. 18, 91056 Erlangen

Übernachten

Direkt neben der Boulderhalle steht eine Wiese zum Übernachten mit Zelt oder Campingbus zur Verfügung.

Sonstiges

After-Contest-Party mit Lagerfeuer, fränkischem Bier, Slacklining (die beiden letztgenannten vertragen sich nur bedingt) und vielem mehr.

GUTSCHEINE